Nährstoffe für bessere Konzentration

Bei Konzentrationsschwierigkeiten sollten Sie zuerst auf einen ausreichenden Schlaf achten. Treten zusätzlich Gedächtnisprobleme auf, kann auch eine Demenz die Ursache sein und sollte ärztlich geprüft werden.
Die nachfolgend aufgeführten Nährstoffe können bei leichten Konzentrationsproblemen helfen.

Koffein

Koffein ist vermutlich das bekannteste Mittel, um die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Produkt: vit4ever Koffein 200mg, 500 Tabletten
Dosierung: nach Bedarf

Rhodiola

Rhodiola ist eine Pflanze, deren stressmildernde Wirkung gut bekannt ist. Aber auch ein müdigkeitssenkender Effekt wird vermutet, ist jedoch umstritten.1

Produkt: Focus Supplements Rhodiola Rosea 200 mg, 240 Tabletten
Dosierung: 1 Tablette täglich

Acetyl-L-Carnitin

Acetyl-L-Carnitin ist am Energiestoffwechsel der Zellen beteiligt. Im Tierversuch konnte die Lernfähigkeit gesteigert werden.2

Produkt: Bulk Powders Acetyl-L-Carnitin 500g
Dosierung: 1 Gramm täglich (in viel Wasser lösen)

Ginkgo

Bei Demenzpatienten erhöht Ginkgo die kognitive Funktion.3,4

Produkt: Vit4Ever Ginkgo 120mg, 360 Tabletten
Dosierung: 1 Tablette täglich, zu einer Mahlzeit

Vitamin B12

Ein Vitamin B12 Mangel steht in Verbindung zu Demenz. Daher ist eine ausreichende Zufuhr sicherzustellen. Insbesondere Veganer und Vegetarier sind mangelgefährdet.

Produkt: vit4ever Vitamin B12 240 Tabletten
Dosierung: eine Tablette täglich lutschen

Interesse an noch mehr Nährstoffen?

Der Ultimate Health Stack versorgt Sie mit allen wichtigen Substanzen.